Vorsorge

Als zertifizierte BAV (Betriebliche Altersvorsorge) Spezialisten ist uns die Zukunftssicherung besonders wichtig.

Die Betriebliche Altersvorsorge bietet für Unternehmen aller Größen und Rechtsformen das richtige, steueroptimale Konzept für Altersvorsorge und Mitarbeiterentlohnung.

Ein Vorteil sowohl für Mitarbeiter als auch Arbeitgeber:

 

  • Motivation und Unterstützung der Mitarbeiter

  • Absicherung der Mitarbeiter und deren Angehörige

 

  • Höhere Loyalität

  • Steuerersparnis

  • Finanzierbarkeit von Jubiläums- und Bonuszahlungen

  • Finanzierte Rückstellungen


Jeder Betrieb ist in seiner Weise einzigartig. Also sprechen wir gemeinsam über individuelle Lösungen für Ihre Zukunft bzw. die Ihrer Mitarbeiter! Auch wenn Sie bereits eine Vorsorge-Variante installiert haben lohnt es sich, die Eckdaten zu überprüfen & zu analysieren.

Varianten der betrieblichen Altersvorsorge

  • Steuerbegünstigte Altersvorsorge - Für die Pension ansparen und Steuern sparen

  • Individuelle Pensionszusage - Firmenpension

  • Betriebliche Kollektivversicherung

  • Vorsorge für KMU

  • Gesetzliche oder kollektivvertragliche Verpflichtungen, die Unternehmer zu leisten haben

  • zB Abfertigung alt

  • Gruppen-Krankenversicherung

  • Firma-Reiseversicherung

  • Kollektiv-Unfallversicherung

Steuerbegünstigte Altersvorsorge - Für die Pension ansparen und Steuern sparen
 

Wandeln Sie Brutto-Einkommen ohne steuerliche Abzüge in „Netto-Vorsorgewert“ für Ihre Mitarbeiter.

 

Von brutto € 300 werden am Ende € 300 bei Ihren Mitarbeitern ankommen. (Statt rund € 195,- am Gehaltszettel - geschmälert von der Steuer.) Die Einzahlungen in die betriebliche Pensionsvorsorge sind bis zu einem Betrag von EUR 300,- pro Jahr steuerfrei - der Staat schenkt dem Mitarbeiter für den angelegten Betrag die Lohnsteuer.

 

Sie können dieses Modell entweder dienstgeberfinanziert als freiwillige Sozialleistung oder mitarbeiterfinanziert durch Gehaltsumwandlung einführen.

 

Individuelle Pensionszusage - Firmenpension
 

Nutzen Sie die Pensionszusage/ direkte Leistungszusage als strategisches Personalführungs-Instrument. Oder profitieren Sie persönlich davon.

 

Zielgruppe:

  • Führungs- und Schlüsselkräfte, die mit ihrem Know-how das Überleben des Unternehmens sichern und deren Verlust eine große Lücke hinterlassen würden

  • Führungskraft oder geschäftsführende/r GmbH-GesellschafterIn (bis 100 Prozent Anteil).

 

Die Pensionszusage ist eine kostengünstige Alternative zu einer Gehaltserhöhung. Sie steigert die Attraktivität Ihres Unternehmens auf dem Arbeitsmarkt und hilft Ihnen, Führungs- und Schlüsselkräfte langfristig an das Unternehmen zu binden.

Gestalten Sie die Pensionszusage individuell ganz nach Ihren Wünschen und den Anforderungen Ihres Unternehmens!

Betriebliche Kollektivversicherung
 

Die betriebliche Kollektivversicherung ist eine Gruppen-Rentenversicherung mit fixer Mindestverzinsung. So sichern Sie Ihren Mitarbeitern eine lebenslang garantierte Pension. Sie kann eine Alternative aber auch eine Ergänzung zur Pensionskasse für Firmen jeder Größe sein.
 

Da frei wählbar ist, welche Mitarbeiter davon profitieren sollen (Alter, Länge der Firmenzugehörigkeit, Qualifikation) kann die Betriebliche Kollektivversicherung ganz gezielt zur Mitarbeiter-Motivation und Bindung genutzt werden. Gleichzeitig profitieren Sie als Unternehmen von steuerlichen Vorteilen.
 

Ihre Vorteile

  • Günstiger als Gehaltserhöhung

  • Erfolgsabhängige Prämie bis zu 100 % der fixen Jahresprämie zusätzlich möglich

  • Sie können auch bestehende Pensionszusagen übertragen

  • Versicherungssteuer nur 2,5 %

Vorsorge für KMU
 

Firmen haben, je nachdem, wo sie im Lebenszyklus stehen, ganz unterschiedliche Ansprüche an ihre Pensionskasse. Eine ganzheitliche Betrachtung dieses strategischen Themas ist essenziell.
 

Die Vorteile einer KMU Vorsorge

  • Private Pension finanziert sich aus der betrieblichen Steuerersparnis

  • Höhe der Pension kann individuell bestimmt werden

  • Gewinnfreibetrag nutzen

  • Steuerfreier Transfer von Firmenvermögen in das Privatvermögen (nach 4 Jahren Behaltefrist)

Gesetzliche oder kollektivvertragliche Verpflichtungen, die Unternehmer zu leisten haben:

 

- Abfertigung alt

 

Immer noch ist jeder vierte Arbeitnehmer im System Abfertigung alt. Somit kann das Ausscheiden von MitarbeiterInnen, die vor 2003 in Ihrem Unternehmen begonnen haben, erheblichen finanziellen Aufwand für Sie verursachen. Denn ihnen stehen sechs bis zwölf Monatsgehälter Abfertigung zu.

Unter anderem für kleinere Unternehmen wird die Zahlungs-Verpflichtung bei Fälligkeit ohne ausreichend liquide Mittel zu einer großen Belastung. Sichern Sie die notwendige Liquidität vorausschauend mittels:

  • Abfertigungs-Rückdeckungsversicherung oder

  • Abfertigungs-Direktversicherung

 

- Abfertigung neu

 

- Jubiläums- und Bonuszahlungen

 

 

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin. Gemeinsam analysieren wir Ihre Situation und optimieren Ihre Vorsorge.